Ablauf der Hörsystemanpassung.

 

Beim ersten Termin sprechen wir in einer ausführlichen Anamnese über ihre Hördefizite.

Hierbei besprechen wir auch ihre Wünsche und Ziele an die Anpassung.

Danach erstellen wir ein Ton- und Sprachaudiogramm.  Dieses zeigt uns den Grad ihres

Hördefizites und somit auch welches Ziel wir erarbeiten können.

Mit den Messergebnissen wird das erste Hörsystem für Sie eingestellt und Sie können

Dieses für eine Testphase mitnehmen.


 

Beim zweiten Termin besprechen wir ihre Erlebnisse mit den Hörsystemen.  Hierbei gehen wir auf

die positive und negative Erfahrungen ein. Dann wird das erste System nochmals eingestellt oder

Sie bekommen ein zweites Hörsystem  für die zweite Testphase mit.


 

Termin 3 und evtl auch ein vierter und fünfter Termin laufen ebenfalls nach diesm Schema ab.


Haben Sie sich mit meiner Unterstüzung für ein System entschieden, wird ein Abdruck ihres Ohres gemacht.

Mit diesem Abbild wird die sogenannte Otoplastik angefertigt. Diese sorgt für den optimalen Halt an ihrem Ohr.


 

Bei dem Abschlusstermin besprechen wir die Handhabung, die folgendenen Servicetermine

und abrechnungsrelvanten Unterlagen.


 

Mit ihren Hörsystem sehen wir uns im vier Monatstakt zum kostenlosen Service an ihren Hörsystemen wieder.